Testberichte und Informationen aus dem RC-Modellbau

KBDD Heck-Blätter

Muss es immer Kohle sein?

Es ist Samstag, das Wetter ist wunderbar und die Akkus sind geladen! Also ab mit den Helis in den Kofferraum und auf zum Flugplatz. Mit vier Helis und einem Koffer voller Akkus sollte man eigentlich einen schönen Tag verbringen können. Doch manchmal kommt es eben anders als man denkt.

Mit einem lauten Knall verabschiedete sich das Kegelrad im Heckabrieb des 600er und das Heck fing an sich zu drehen. Autorotation eingeleitet und den Heli abgestellt, leider etwas zu heftig und die Heckblätter haben einen „Schlag“ bekommen.
Kein Problem, ich habe ja noch ein paar andere Helis dabei ☺ Im 500er wollte ich einen neuen Akku ausprobiert. Leider war dieser etwas zu groß und im folgenden Flug sollte sich herausstellen, das der Akku im ungünstigsten Fall so auf die Haube drücken kann, dass diese die Anlenkung der Taumelschiebe blockieren kann…. Kurz vor dem Boden konnte ich den Heli noch abfangen, aber auch hier waren die Heckblätter hinüber.

Als ich abends die Heckblätter bestellen wollte, staunte ich nicht schlecht, was die beiden CFK Heckblätter kosten sollten. Zwar habe ich schon öfters Heckblätter bestellt, jedoch scheinen die Kosten dafür zwischen den andere Ersatzteilen untergegangen zu sein.

Muss es denn unbedingt CFK sein? Ich erinnerte mich an die KBDD Blätter, welche ich auf der Spielwarenmesse am Stand von MTTEC gesehen hatte. Kunststoff statt Carbon… einen Versuch ist es allemal wert und kurzerhand wurden ein paar Blätter geordert.

Die Blätter sind in verschiedenen Größen, angefangen von der 200er bis hin zur 700er Größe erhältlich. Auch was die Farben angeht, hat man eine große Auswahl. Egal ob gelb, orange, grün, weiß oder schlichtes schwarz, für jeden ist etwas dabei. Ab der 600er (50er) Größe werden die Blätter in der „Extreme Edition“ geliefert. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der „normalen“ Blätter. Sie bestehen aus einem anderen Material, die Blattwurzel wurde verstärkt und das Ende der Blätter ist stärker „angeschrägt“.

Die Versuchsreihe startet mit orangefarbenen Blättern auf dem 450er. Dieser hatte zuvor auch Kunststoffblätter montiert. Als Folge der neuen Blätter konnte ich die Heckempfindlichkeit reduzieren werden. Das Flugverhalten änderte sich nicht, jedoch trägt die grelle Farbe der Heckblätter erheblich dazu bei den Helikopter besser in der Luft zu erkennen.
Weiter ging es mit den 70mm langen Blättern für den T-Rex 500er. Auch hier konnte die Heckempfindlichkeit reduziert werden. Das Flugverhalten empfand ich ähnlich dem der CFK Blättern. Das Heck rastete gut ein und machte keinerlei Probleme, egal ob schneller Rückwärtsflug oder eine Rückwärtslooping. Das Heck machte genau was es sollte.
Auch beim T-Rex 600 EFL wurde ich von den Blättern nicht enttäuscht und man kann getrost sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt!

Doch lassen sich diese Aussagen verallgemeinern? Wie oben zu lesen ist, wurden die KBDD Blätter auf T-Rex Helikoptern montiert. Nun sind die T-Rex Helis nicht gerade für ihre niedrigen Drehzahlen bekannt, weshalb man hier vorsichtig sein sollte, die Aussage bezüglich der Blätter auch auf andere Helis zu projizieren. Bei Recherchen fand ich heraus, dass z.B. beim TDR im Vergleich zu den EDGE Blättern wesentlich frühere Strömungsabrisse zu verzeichnen sind.
Sicherlich kommt es beim richtigen Setup eines Modells auf mehrere Faktoren an. Dabei spielen die Drehzahl am Heck und vor allem der Flugstiel des Piloten eine große Rolle. Aus diesem Grund kann man meine Erfahrung mit den Blättern nicht pauschalisieren und jeder sollte sich selbst seine Meinung darüber bilden.

Fazit:
Ich finde, dass die KBDD Blätter auf jeden Fall einen Versuch wert sind, zumal das Risiko Dank des günstigen Preises sehr gering ist.

Auszug aus dem Programm 

Heligröße Länge Blätter Preis KBDD CFK Preis
250 40 mm 3,49 € 10,99 €
450 61 mm 3,99 € 13,99 €
500 70 mm 5,29 € 16,99 €
600 96 mm 11,90 € 18,99 €
700 104 mm 13,90 € 21,99 €

Bezugsadresse: www.MTTEC.de

 

468 ad
Werbung
Werbung