Testberichte und Informationen aus dem RC-Modellbau

Analoge – Digtiale Servos

Bei analogen und digitalen Servos wird der Stellvorgang über ein PWM (PulsWeitenModuliert) Signal gesteuert.

Bei analogen Servos erfolgt die Wiederholung des Stellsignals im gleichen zeitlichen Abstand wie die Impulse vom Empfänger kommen (so ca. alle 20ms). Das Potentiometer wird direkt auf die Servoelektronik zurückgeführt. Dort vergleicht ein ANALOGER-Vergleicher (Komparator) die Position des Servoshorns mit dem PPM Signal das vom Empfänger kommt.

Bei digitalen Servos befindet sich ein kleiner Computer (Microcontroller) im Servo. Dieser kann nur DIGITALE Signale (also 1 und 0) verarbeiten. Dazu wird das Signal vom Potentiometer ANALOG/DIGITAL gewandelt. Das Signal vom Empfänger besteht sowieso schon nur aus Impulsen.
Der Microcontroller misst nun die Dauer der Impulse (0.8ms – 1ms) und vergleicht /rechnet diese mit dem Signal vom Poti. Daraus stellt er seine PWM an den Servomotor ein. Diese Einstellung wird beim analogen Servo vom Analogen-Vergleicher gemacht.

Wird nun das Digital Servo am Servohorn belastet, merkt dies der Mikrocontroller durch das Poti. Nun kommt der Clou !!
Der Mikrocontroller verändert seine PWM (die ja beim analogen Servo fest durch den Empfänger (20ms) vorgegeben ist. Er erhöht die Ansteuerfrequenz (Pfeifen bei Digitalservos) und das Servo erhält dadurch eine höhere Haltekraft. Gleichzeitig steigt der Strom den das Servo benötigt an (je nach Typ bis zu 2A und mehr)

Digitale und Analoge Servos können gemischt am gleichen Empfänger betrieben werden. Das Wort „Digital“ bezieht sich nur auf die interne Verarbeitung des Servos.

Wichtig !!!
Da Digitalservos eine höhere Halte- und Stellkraft erzielen, ist ein besonderes Augenmerk auf die Stromversorgung zu legen.

DIGI Servos haben ein WESENTLICH höheren Strombedarf als Analog Servos.

Bricht aufgrund schlechter Akkus/Schalter/Kabel und den erhöhten Strombedarf der Digital Servos die Stromversorgung im Modell zusammen, kann sich jeder ausmalen, was dann passiert.

Zusammenfassung:

  • Stellkraft und Haltekraft sind bei Digi Servos höher.
  • Strombedarf ist bei Digi Servos höher.
  • Die Genauigkeit ist gleich, da diese vom Getriebe, Motor und Poti bestimmt wird. (Es gibt halt gute und schlechte Servos unabhängig ob Digital oder Analog)
  • Es braucht kein anderer Empfänger verwendet werden.
468 ad
Werbung
Werbung